Skip to main content

"Blended" Berufsorientierung in Jahrgang 8

Die Berufsfelderkundung in Jahrgang 8 konnte aufgrund der hohen Inzidenwerte nicht in Präsenzform stattfinden – trotzdem und gerade deswegen boten sich hier unterschiedliche und vor allem kreative, hybride Alternativen an.

An unserer Schule machen sich die Jugendlichen spätestens in dieser Jahrgangsstufe nämlich gezielt Gedanken und betreiben Recherche zu Fragen wie:

  • Was sind meine Stärken und in welchen Berufen sind diese gefragt?
  • Welche Berufe finde ich interessant und könnte mir vorstellen nach der Schule anzustreben?
  • Wie komme ich zu diesem Beruf, brauche ich eine Ausbildung oder ein Studium?
  • Welchen Schulabschluss benötige ich und worauf sollte ich jetzt schon bei meiner schulischen Laufbahnplanung achten?

Im Rahmen der diesjährigen Berufsfelderkundung nahm unsere 8b zur Beantwortung dieser Fragen eifrig an digitalen Praktika im Rahmen des „Boy’s and Girl’s Day“ teil. Einige Schüler:innen meldeten sich sogar über ihre Eltern für ein Home-Office-Praktikum an – im Bereich Videokommunikation sind die Schüler:innen ja schließlich schon geübt.

Insgesamt gestalteten sie ihre Schnupperstunden als „blended“ Berufsorientierung: So wurden Elemente der digitalen Praktika sehr engagiert durch die Arbeit mit den iPads und auch die klassische Plakatgestaltung ergänzt.

(Bilder: Eine Auswahl an Arbeitsergebnissen der Schüler:innen der Klasse 8b. Text: Madleen Swietek)