Zum Hauptinhalt springen

Zukunftsperspektive „Digitalisierung“ – elternfinanzierte iPads ab Klasse 8

iPads an der Gesamtschule Kamen

Update vom 14.05.2022: In der Menüleiste wurde der Bereich "Digitalisierung" erweitert. Hier finden Sie nun zusätzlich einen Bereich mit den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ).

Die Pandemie hat der Digitalisierung einen unerwarteten Schub gegeben. Mehr als 520 Schüler*innen der Gesamtschule Kamen haben bereits ein eigenes iPad, das sie während des Distanzunterrichts und auch im anschließenden Präsenzunterricht nutzen konnten und können. Unser Anliegen ist es, diesen Anschub nicht verstreichen zu lassen und den eingeschlagenen Weg konsequent weiter zu verfolgen. Gemeinsam mit allen weiterführenden Schulen der Stadt Kamen möchten wir daher ab dem Jahrgang 8 eine 1:1 Ausstattung unserer Schülerinnen und Schüler mit iPads erreichen. Unsere Schulpflegschaft begrüßt diese Entwicklung ausdrücklich, das freiwillige Angebot für elternfinanzierte iPad-Klassen in die Schulentwicklung der kommenden Jahre aufzunehmen.

So geht es weiter:

Alle Lernräume werden in den Sommerferien mit digitalen Boards ausgestattet, die Kolleg*innen werden geschult.

Im Unterricht können bereits erworbene und nun gemietete oder gekaufte iPads in einer Klassenraumsteuerung genutzt werden. Eine Voraussetzung für die Nutzung des iPads im Unterricht ist diese Einbindung in unsere Lernplattform von „Relution“, damit wir als Schule unserer unterrichtlichen und pädagogischen Verantwortung gerecht werden können.

In den Klassen 5 -7 werden unsere iPads, die die Stadt Kamen der Schule zur Verfügung gestellt hat, über iPad-Koffer genutzt. Hier können sich Lehrer*innen für einzelne Projekte und Unterrichtsvorhaben Geräte für den Unterricht ausleihen.

Miet- und Kaufverträge für die Jahrgänge 8-13 sollten über den Anbieter mobiles lernen von AfB geschlossen werden. 

Weitere Informationen und Links zu den Verträgen finden Sie hier: