30.11.2018

Potentialanalyse in Jahrgang 8

Welche Fähigkeiten habe ich? Worin bin ich gut? Woran muss ich noch arbeiten?

Mit diesen Fragen – bezogen auf das spätere Berufsleben – setzten sich die Schülerinnen und Schüler unseres 8. Jahrgangs auseinander.

Im Zuge der Berufsorientierung nahmen sie in dieser Woche (26.-30.11.2018) jeweils an einem Tag an der Potentialanalyse in der Werkstatt des Kreises Unna teil.

Die Schülerinnen und Schüler durchliefen dabei in Kleingruppen verschiedene Stationen und wurden im Laufe dieser Übungen von geschultem Personal beobachtet, um Fähigkeiten wie z. B. Leistungsbereitschaft, Teamfähigkeit, motorisches Geschick und soziale Orientierung herauszufiltern. Die Stationen bezogen sich somit verstärkt auf Fähigkeiten, auf die es später im Berufsleben ankommt.

Neben dem Bau einer Handybox aus Holz, der Sichtung von Bewerbungsunterlagen, der Inventur mittels Inventurlisten und des Aufbaues eines Metallregals standen auch das Biegen von Draht und das Bauen einer Murmelbahn auf dem Programm.

In der kommenden Woche werden die Auswertungen in ausführlichen Gesprächen stattfinden, die mit der Übergabe eines Zertifikates abschließen.

 

(Text: Julia König; Foto: Symbolbild)

 

Nachricht