Gesamtschule Kamen

Integrierte Gesamtschule der Stadt Kamen mit gymnasialer Oberstufe

24.05.2019

„Zu! … Und ab!“ – Unsere Kletter-AG auf „kleiner“ Fahrt ins Weserbergland

Am 20. und 21. Mai 2019 ging es für 12 Schüler*innen unserer ZAG Sportklettern zu den Felsen des Weserberglandes, wo – versteckt in einem Buchenwald – auf dem Höhenzug des Ith mehr als 30 Kletterfelsen liegen.

 

Zusammen mit den begleitenden Lehrkräften Frau Stausberg, Herrn Kortmann und Herrn Joeres fuhren wir am Montag gegen 7 Uhr los, die drei Autos voll gepackt mit Seilen, Gurten, Helmen, Karabinern, Kletterschuhen, Schlafsäcken, Taschen und Rucksäcken.

 

Gegen 10 Uhr begann bei schönstem Sonnenschein das Abenteuer Felsklettern an der „Hexenkanzel“ einem ca. 20 Meter hohen Felsen mit leichten Kletterrouten im Schwierigkeitsbereich 3+ bis 5+ (UIAA): Felsgewöhnung und das Trainieren klettertypischer Bewegungen standen auf dem Programm, dazu kam natürlich das korrekte und sichere Sichern.

Gegen Mittag wechselten wir zum „Pilzstein“, die Routen wurden z. T. schwerer, und das Wetter begann umzuschlagen, aber bis auf einen kurzen Schauer hielt es – noch.

 

Gegen 16 Uhr waren die Arme dick und die Füße schmerzten – Zeit, zur wenige Kilometer entfernten Kansteinhütte (DAV Hannover) zu fahren, wo wir die Nacht verbrachten.

 

Am frühen Abend kam der Regen.

 

Da sich das Wetter über Nacht nicht beruhigt hatte, mussten wir unsere Zelte leider frühzeitig abbrechen und den zweiten Klettertag in die Kletterhalle Bergwerk in Dortmund verlegen, wo wir im Bereich bis 6- (UIAA) an den z. T. 18 Meter hohen Wänden kletterten und uns schließlich in der Boulderhalle endgültig auspowerten.

 

 

(Text und Fotos: Arnd Joeres)

 

Nachricht