27.04.2018

„Doubletime“ – Die „Kleinen“ lernen von den „Großen“

Am 16.04. und 18.04.2018 fand der zweitägige Workshop mit den Musikern der Landespolizei-Bigband statt. Von der 3. bis zur 5. Stunde gab es an beiden Tagen Satzproben, bei denen die einzelnen Instrumentengruppen mit einem echten Profi üben konnten. Auch wenn es wirklich anstrengend war, war diese Erfahrung schön, denn es machte viel Spaß und man konnte eine Menge lernen.

Anschließend, in der 7. und 8. Stunde, fanden dann „Tuttiproben“ statt, d. h. alle Musiker/innen probten gemeinsam, um das Erlernte anzuwenden und zu festigen.

Den Höhepunkt bildete am Donnerstag (19.04.2018.) das abschließende Konzert in der Studiobühne. Die Bigband unserer Schule spielte zum Anfang ein paar Stücke alleine, dann trat die Landespolizei-Bigband auf. Diese hatte Unterstützung von einem Sänger, der mit seiner tollen Stimme das ganze Publikum beeindruckte.

Doch eines durfte nicht fehlen, das Finale: Zum Abschluss spielte unsere Bigband mit Unterstützung einiger Musiker der Landespolizei-Bigband. Nach diesem Highlight ging ein für uns unvergesslicher Abend zu Ende.

(Text: Jana Bornemann,10F; Fotos: Reinhard Kreutzkamp)

 

Nachricht