Gesamtschule Kamen

Integrierte Gesamtschule der Stadt Kamen mit gymnasialer Oberstufe

Fotoshooting für das Projekt „Vielfalt in einer Schule ohne Rassismus“ der Medien-AG

Am 29. Januar und am 30. Januar 2020 fand das erste Foto-Shooting der Medien-AG für ihr Projekt „Vielfalt in einer Schule ohne Rassismus“ statt. Knapp 60 Schüler*innen und Lehrer*innen wurden dazu von den Schüler*innen der Medien-AG fotografiert, und das ganz professionell. „Die Schülerinnen und Schüler wurden in einer intensiven Praxisphase fit gemacht für die Portraitfotografie“, so Sonja Hillebrand. „Sie haben sich intensiv mit den Themen Verschlusszeiten, Blendeneinstellung und ISO-Einstellung beschäftigt und die theoretischen Grundlagen dann immer wieder in den AG-Zeiten praktisch umgesetzt.“ Dass die Jugendlichen dabei ihre anfängliche Scheu vor der Kamera – aber auch vor den Portraitierten – verloren, zeigte sich in dem souveränen Auftreten und Handling. Das Projekt der Medien-AG – nach dem Imagefilm im letzten Schuljahr – das nächste Großprojekt der AG, soll die kulturelle Vielfalt an unserer Schule würdigen: Schüler*innen und Lehrer*innen aus über 50 verschiedenen Nationen und Kulturen arbeiten und leben zusammen an unserer Schule und bereichern sich gegenseitig. Dass dabei alle Menschen gleich sind, egal welcher Nationalität, Kultur oder Religion sie angehören, ist eines der großen Anliegen dieses Projektes, mit dem die Medien-AG auch am diesjährigen Wettbewerb „Demokratie und Freiheit“ in Kamen teilnehmen wird. In den kommenden Wochen werden die Schüler*innen der Medien-AG weitere Fotos anfertigen, diesmal aber individuelle Portraits, denn bei aller Gleichheit ist der AG wichtig, auch die unverwechselbare Individualität herauszuarbeiten. Die Aufnahmen werden am 14. Mai 2020 der Öffentlichkeit in einer Foto-Ausstellung in der Pausenhalle unserer Schule präsentiert werden. Die Fachbereiche Musik und Darstellen und Gestalten werden die Mitglieder der Medien-AG dabei unterstützen. (Text und Fotos: Arnd Joeres)    

 

Nachricht