Schulfahrten

Schul- oder Klassenfahrten werden an der Gesamtschule Kamen in den folgenden Jahrgängen durchgeführt. Die Klassenfahrtstermine liegen, bis auf die Skifreizeit, immer am Anfang des Schuljahres (2. oder 3. Woche). Jahrgänge, die keine Klassen- oder Kursfahrt durchführen, haben in der Zeit keinen regulären Unterricht, sondern eine Projektwoche.

  • Jahrgang 5:   Projektwoche
  • Jahrgang 6:   Klassenfahrt, 3 oder 5-tägig
  • Jahrgang 7:   Projektwoche
  • Jahrgang 8:   Klassenfahrt, in der Regel 5-tägig
  • Jahrgang 9:   Projektwoche Berufsvorbereitung
  • Jahrgang 10: Abschlussfahrt, in der Regel 5-tägig

In der Oberstufe der Gesamtschule Kamen werden seit vielen Jahren zwei große Fahrten mit unterschiedlichem Ansatz durchgeführt:

  • Im 11. Schuljahr eine Sozialisationsfahrt / Skifahrt
  • im 12. oder 13. Schuljahr (je nach Lage der Sommerferien) eine Studienfahrt.

Die Sozialisationsfahrt

hatte ursprünglich den Sinn, die Schülerinnen und Schüler aus den beiden getrennten Gesamtschulen in der gemeinsamen gymnasialen Oberstufe zusammen zu führen. Nach der Zusammenlegung beider Schulen in die neue Gesamtschule Kamen hat diese Begründung zwar bald keine Grundlage mehr, aber nach wie vor sehen wir in dieser Fahrt ein wichtiges Instrument zum besseren Kennenlernen in der Oberstufe, kommen doch Schülerinnen und Schüler aus dann sechs verschiedenen Klassen und ein nicht unerheblicher Teil aus ganz anderen Schulen und Schulformen zusammen, die sich an neue Oganisationsformen und Mitschülerinnen und Mitschüler gewöhnen müssen. Dies gelingt nach unseren Erfahrungen viel besser in dieser komprimierten Form außerhalb des üblichen Unterrichts. Die Verbindung von Naturerlebnis, Sport und Gemeinschaftsleben schafft neue Motivationen zur Bewältigung der für manche nicht einfachen Anforderungen in der kommenden Qualifikationsphase.

Die Studienfahrten

in der Oberstufe verbinden die sozialen Funktionen des Gruppenerlebnisses mit den besonderen Eigenschaften des Lernens an außerschulischen Lernorten mit orginalen Begegnungen – mit anderen Worten, Schule und Lernen dürfen oder müssen auch Spaß machen und Horizonte im wörtlichen Sinne erweitern – auch wenn dieses den Lehrenden durch die Rahmenbedingungen nicht ganz leicht gemacht wird und viele andere Kollegien inzwischen diesbezügliche Aktivitäten stark eingeschränkt haben.

Zumeist sind unsere Fahrten an einen Leistungskursblock gebunden und damit fachlich orientiert, aber auch Jahrgangsfahrten haben stattgefunden. In diesem Fall setzen die Kurse vor Ort ihre entsprechenden Schwerpunkte.

Weitere Fahrten in der Oberstufe

  • Madrid-Fahrt der Spanischkurse am Ende der Klasse 11 (mit Besuch einer Sprachschule; Teilnahme auf freiwilliger Basis)
  • Rom-Fahrt der Lateinkurse der Jahrgänge 11 und 12 (alle 2 Jahre)
  • Israel-Fahrt (im Rahmen des Austauschs mit Eilat; in Kooperation mit dem Gymnasium Kamen)
 

Schulfahrten