Wissenswertes zur Schule und ihrem Umfeld

Unsere Stadt Kamen, (knapp 50.000 Einwohner in den Stadtteilen Mitte, Methler, Südkamen, Heeren-Werve, Derne und Rottum) liegt zwischen Hamm und Dortmund auf dem Hellweg, der fruchtbaren Bördelandschaft zwischen dem südlichen Münsterland und dem Sauerland. Die günstige Verkehrslage machte die Stadt zum Mitglied der Hanse. Ihr mittelalterlicher Ursprung ist noch immer im Innenstadtgrundriss erkennbar. Auch heute ist die Lage an der A1 und A2 (Kamener Kreuz) sowie an der Bahnstrecke Dortmund – Hamm einer der Gunstfaktoren der Stadt.

Als Teil des östlichen Ruhrgebiets war Kamen, wie ihr benachbartes Oberzentrum Dortmund, zunächst von der Bergbauindustrie geprägt (Zeche Monopol). Mit dem Niedergang der deutschen Steinkohle befindet sie sich wie Letztere seit den 60er Jahren in einem Strukturwandel. Seit dieser Zeit ist die Stadt bestrebt, durch gezielte Wirtschaftsförderung die in den alten Wirtschaftsbereichen verlorenen Arbeitsplätze im Handel, in Dienstleistungen und mittelständigen Gewerben (Metallverarbeitung, Büroartikelherstellung, Fabrikation von Kunststoffteilen, chemische Produktion, optische Geräte, Baumaschinen und Stromzuführungen) neu zu schaffen.

Die Gesamtschule im Schulzentrum liegt an der Peripherie des Stadtkerns im Übergang zur ländlichen westfälischen Landschaft. 2 Dreifachsporthallen, Außenanlagen und das direkt benachbarte städtische Hallenbad gehören zu den infrastrukturellen Vorzügen unserer Schule.
Unsere Schule ist eine integrierte Gesamtschule, die alle Schulstufen nach der Grundschule bis zum Abitur umfasst. Im Bereich der Sekundarstufe I findet der Unterricht im Klassenverband und in höheren Klassen auch in einigen Fächern in Leistungsdifferenzierungskursen statt.

In 2012 haben wir je 6 Klassen vom 5. bis 10. Schuljahr mit insgesamt 1056 Schülerinnen und Schülern

Unsere Sekundarstufe II (gymnasiale Oberstufe) führt bis zum Abitur und umfasst die Stufen 11 – 13. Diese werden zur Zeit von 303 Schülerinnen und Schülern besucht.

Als Ganztagsschule beginnt bei uns der Unterricht um 7.45 Uhr und endet spätestens mit der 9. Stunde um 15.30 Uhr. Der Vormittagsbereich bis zur 5. Std. bzw. 6. Std. wird durch eine Mittagspause vom Nachmittagsbereich abgetrennt. In der Mittagspause können Schülerinnen und Schüler am Schulmittagessen in der Mensa teilnehmen und/oder von unseren AG-Angeboten und offenen Angeboten Gebrauch machen und entspannen.
100 Kolleginnen und Kollegen unterrichten in diesem Jahr an unserer Schule. Zwei Sozialpädagogen und einige Referendare ergänzen die pädagogische Arbeit.

 

Fakten