Zum Hauptinhalt springen

Schulsozialarbeit an der Gesamtschule Kamen

Das Team der Schulsozialarbeit bilden Frau Sarsar und Frau Lenz. Hierbei arbeitet Frau Lenz schwerpunktmäßig in den Jahrgängen 5-7, Frau Sarsar arbeitet schwerpunktmäßig in den Jahrgängen 8-10.

Die von den Schulsozialarbeiter:innen angebotene Erziehungs- und Beratungsarbeit wendet sich in ihren Methoden jeweils altersspezifisch und dem Bedarf der Schule angemessen an die Schülerinnen und Schüler der Abteilungen 5 - 7 bzw. 8 - 10, zusätzlich auch an die Oberstufe.

 

Aufgabenschwerpunkte der Schulsozialarbeit an der Gesamtschule Kamen:

 

  • Einzelfallhilfe

Schwerpunkt der Einzelfallhilfe ist die Beratung für Schüler:innen und deren Erziehungsberechtigte. Hierbei werden die Schüler:innen und deren Eltern dabei unterstützt, Lösungen für ihre persönlichen und gesellschaftlichen Nöte zu finden.

Zur Einzelfallhilfe gehören aber auch die Krisenintervention oder aber die Vermittlung von weiterführenden Hilfen und Angeboten.

Die Einzelfallhilfe ist oftmals eine Schnittstellenarbeit zwischen Jugendhilfe und Schule und beinhaltet somit auch die Vermittlung externer Hilfsangebote. Aus diesem Grund kann die geleistete Kooperations- und Vernetzungsarbeit zu anderen Schulen, Beratungsstellen und anderen Hilfeträgern von großem Vorteil sein.

Die enge Zusammenarbeit mit dem Beratungsteam (Beratungslehrer:innen der Jahrgänge 5-10, Abteilungsleitung) kann ebenfalls für den Problemlösungsprozess von großer Bedeutung sein.

Die Schulsozialarbeiter:innen arbeiten an der Gesamtschule nach folgenden Prinzipien:

  • Freiwilligkeit (Ausnahme: Bei Gefahr im Verzug)
  • Vertraulichkeit (Wahrung der Schweigepflicht gem. §203 StGB)
  • Ressourcenorientiertes Arbeiten (Stärkung und Erweiterung der Kompetenzen)
  • Systemischer Ansatz (Denken in Zusammenhängen unter Einbeziehung aller Lebensbereiche)

 

  • Soziales Lernen im 5. Jahrgang

Das Fach SOL ist ein fest im Stundenplan integriertes Schulfach und wird einmal wöchentlich in den Jahrgängen 5-10 unterrichtet.

Im 5. Jahrgang findet das Soziale Lernen mit den Klassenlehrer:innen und Frau Lenz statt. Primäres Ziel des Sozialen Lernens ist die Stärkung der Klassengemeinschaft. Weitere Inhalte im Jahrgang 5 sind das Erlangen und Festigen von Schlüsselqualifikationen (beispielsweise Empathie, Kommunikationsfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Teamfähigkeit) sowie die Förderung der Konzentration. Ein besonderer Fokus wird im Fach SOL auf die Gewaltprävention gelegt.

Diese Ziele werden insbesondere durch Kooperationsübungen und die Einführung des Klassenrates angestrebt.

Ab dem 6. Jahrgang unterrichten die Klassenlehrer:innen dieses Unterrichtsfach in Eigenregie.

 

  • Streitschlichtung

Einmal pro Schuljahr haben Schüler:innen aus den Jahrgängen 8-10 die Möglichkeit, sich als Streitschlichter:innen ausbilden zu lassen.

Die ausgebildeten Streitschlichter:innen haben anschließend die Möglichkeit, als Streitschlichter:innen für die Jahrgänge 5-7 zu arbeiten. Hierbei helfen sie jüngeren Schüler:innen in den Mittagspausen dabei, Lösungen für ihre Probleme zu finden.

 

  • Pausenangebot Spielinsel

Die Spielinsel hat in der Regel in der Mittagspause geöffnet. Hier haben die Schüler:innen der Jahrgänge 5-7 die Möglichkeit, Brettspiele, Kartenspiele oder aber selbst mitgebrachte Spiele zu spielen.

 

So erreichen Sie die Schulsozialarbeiter der Gesamtschule Kamen:

Kontaktaufnahme und Terminvereinbarung sind über Mail und Teams möglich, Gespräche können Online über die Teamsapp geführt werden, wenn die aktuelle Situation ein Einzelgespräch in der Schule nicht gestattet. 

 

Jahrgänge 5 - 7 

Jasmin Lenz:   
(Hinweis: Frau Lenz ist derzeit nicht im Dienst!) 

Telefon02307-974355
E-Mail jasmin.lenz@gesamtschule-kamen.de 
montags07:45-15:30 Uhr  
dienstags, mittwochs, freitags: 07:45-13:30 Uhr 

 

 

Jahrgänge 8 – 10 

Nesrin Sarsar:  

Telefon

Diensthandy

02307-974360

0162-6161355

E-Mailnesrin.sarsar@gesamtschule-kamen.de 
montags bis donnerstags07:45 - 16:30 Uhr
freitags07:45 - 13:00 Uhr