Die Grundstruktur

Unsere Oberstufe basiert wie an allen anderen Schulformen, die zur allgemeinen Hochschulreife führen, auf den Vorgaben der sogenannten APO-GOSt (Prüfungsordnung) des Landes NRW. Zurzeit gelten im Zuge der Reduzierung der Schuljahre an Gymnasien (G8) zwei etwas unterschiedliche Varianten für den Jahrgang 13 (Abitur 2013) und die EF und Q1 (folgende Abiturjahrgänge).

In jedem Fall dauert die Regelschulzeit bei uns als Gesamtschule 13 Jahre bis zur Abiturprüfung.

 

Das Fächerangebot an der gymnasialen Oberstufe der Gesamtschule Kamen

Das Fächerangebot der Schule orientiert sich an den derzeitig verfügbaren personellen Ressourcen (den Lehrbefähigungen der Lehrerinnen und Lehrer) und an den Interessen der Schülerinnen und Schüler. Seine Ausgewogenheit ermöglicht einerseits individuelle Schwerpunktsetzungen, garantiert andererseits allen Absolventen eine gute Allgemeinbildung und die allgemeine Studierfähigkeit.

Aufgabenfelder und Unterrichtsfächer an der Gesamtschule Kamen

Die Unterrichtsfächer sind Aufgabenfeldern zugeordnet, die bis in die Abiturprüfungen durchgängig vertreten sein müssen:

  • dem sprachlich-literarisch-künstlerischen
  • dem gesellschaftswissenschaftlichen
  • dem mathematisch-naturwissenschaftlichen

Religionslehrer und Sport gehören keinem Aufgabenfeld an.

Unsere derzeit möglichen Leistungskursfächer sind in der folgernden Übersicht fett gedruckt dargestellt.

 

I. Aufgabenfeld: sprachlich-literarisch-künstlerisch

 

                         Deutsch

Kunst

Englisch (ab 5)

Musik

Lateinisch (8)

Instumentalpraktischer Grundkurs

Französisch (ab 6)

                             Literatur (in12)

Spanisch neu (ab 11)

II. Aufgabenfeld: gesellschaftswissenschaftlich

 

Geschichte

Sozialwissenschaften

Erdkunde

Philosophie (als Ersatzfach für Religion)

Erziehungswissenschaft (Pädagogik)

III. Aufgabenfeld: mathematisch-naturwissenschaftlich

 

Mathematik

Biologie

Physik

Chemie

Religion

Sport

Vertiefungsfächer ergänzen die (10-11) Pflichtfächer in der Einführungsphase. Sie werden in D, M und E angeboten und dienen der Stärkung der Basiskompetenzen in den Kernfächern (2-stündig)
In Q2 dienen sie der Vorbereitung in einem der Abiturfächer D, E oder M

Projektkurse werden in Q1 als zweistündige Jahreskurse angeboten und in die Gesamtqualifikation für das Abitur eingerechnet. Sie beziehen sich auf ein (oder 2 Fächer fachübergreifend) belegtes Fach in der Qualifikationsphase (2. Leistungskurs oder Geschichte = Referenzfach).

Bilingualer Bildungsgang

Als besonderes Angebot bietet die Gesamtschule Kamen Interessenten, die in der Sekundarstufe I bilingualen Unterricht hatten, die Möglichkeit an, diesen in der Sekundarstufe II fortzusetzen. Dazu belegen sie einen dreistündigen Pflichtkurs in Englisch und zwei in Englisch unterrichtete Sachfächer (Biologie und Geschichte). In der Qualifikationsphase belegen sie Englisch als 1. Leistungskurs und das fortgesetzte Fach Sozialwissenschaften (schriftlich) in Englisch. Letzteres muss zu Beginn von 13.1 als 3. oder 4. Abiturfach gewählt werden. In der Abiturprüfung werden in diesem Fach hauptsächlich die fachlichen Leistungen berücksichtigt. Die Teilnahme am bilingualen Unterricht wird auf dem Abiturzeugnis besonders vermerkt.

 

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Vorüberlegungen  für die Fächerbelegung, zum Beispiel:

 

  • Es muss ein  fachlicher Schwerpunkt durch die Belegung von entweder

-   zwei Fremdsprachen oder
-   zwei naturwissenschaftlich-technischen Fächern
gebildet werden.

  • Es muss entschieden werden, ob eine oder mehrere Fremdsprachen aus der Sekundarstufe I durchgängig fortsetzt werden oder ob auch eine neue Fremdsprache erlernt werden soll.
  •  Wenn in der Sekundarstufe I keine zweite Fremdsprache erlernt wurde, muss in er gymnasialen Oberstufe eine neu einsetzende Fremdsprache (an unserer Schule Spanisch) als vierstündiger Grundkurs durchgängig belegt werden.
  • Bis zum Abitur müssen folgende Fächer durchgängig belegt werden: Deutsch, eine Fremdsprache, Mathematik, ein gesellschaftswissenschaftliches und ein naturwissenschaftliches Fach (Biologie,Physik, Chemie), Sport und die Abiturfächer.
  •  Wochenstundenzahl:
    Die Wochenstundenzahl beträgt durchschnittlich 34 Unterrichtsstunden (32 – 36 Wochenstunden je Jahrgangsstufe). In den drei Jahren der gymnasialen Oberstufe müssen insgesamt 102 Wochenstunden belegt werden, wobei eine Unterschreitung von bis zu zwei Wochenstunden noch zulässig ist.
  • Schülerinnen und Schüler, die sich vom Religionsunterricht befreien lassen, wählen als Ersatzfach Philosophie.

So könnte eine normale Schüler/innenlaufbahn an der Gesamtschule Kamen aussehen:

 

 

  

 

Oberstufe

<//section>

 

<//aside>

 

Die Grundstruktur